Informationen zum Instrumentalunterricht an der Bardoschule


Mit dem Eintritt in die Schule ist das Erlernen eines Instruments eine ideale Ergänzung zum Schulstress und fördert die Konzentrationsfähigkeit und Auffassungsgabe des Kindes enorm. Ein Instrument zu spielen ist eine der komplexesten menschlichen Tätigkeiten. Schon bei einfachsten Stücken werden Fähigkeiten des Intellekts (Begreifen), der Grob- und Feinmotorik (Greifen), der Emotion (Ergreifen) und der Sinne beansprucht. Die präzise Koordination der Hände und Finger verlangt eine ausgeprägte Feinmotorik und räumliches Vorstellungsvermögen. Somit fördert die Musik auch andere motorische und intellektuelle Fähigkeiten. Diese Befunde bestätigen Ergebnisse neuerer Hirnforschungen. Der Lungenarzt Dr. Michael Kreuter von der Universitätsklinik Heidelberg fand zudem heraus, dass sich durch fleißiges Üben auf einem Blasinstrument die Zahl der Atemnotfälle von Kindern und Jugendlichen mit Bronchialasthma verringern lässt. Das regelmäßige Spiel eines Blas-instruments verbessert die körperliche und psychische Leistungsfähigkeit. Neben der Förderung von Konzentration, Improvisation und der Sinneswahrnehmungen wie Sehen, Hören, Bewegungssinn, Tast-, Spür- und Gleichgewichtssinn, kann sich der Blockflötenunterricht auch positiv auf die Intelligenz auswirken.
Gemeinsame musikalische Jahre mit ihren Kindern wünscht ihnen
mit freundlichem Gruß
Patricia Lind


Information zum Blockflötenunterricht:
Der Instrumentalunterricht findet einmal wöchentlich, gehalten in Kleingruppen, im Anschluss des Regelunterrichts statt.
Der Unterrichtsraum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Klassenraum.

 

Bei Interesse melden Sie sich für weitere Informationen bitte bei:

 

Patricia Lind (zertifizierte Musikgeragogin)

Wieselstraße 7
36041 Fulda
Tel. 0661 70434